Taku Ku Kan Karate Dojo Wangen im Allgäu e.V.

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

2015

Laufendes Jahr > Archiv

______________________________________________________________________________________________________________

Martina besteht die Prüfung zum 1. Dan (13.12.2015)

Seit letzten Samstag haben wir einen neuen Schwarzgurt - nein eine Schwarzgurtträgerin in unseren Reihen.

Nach zwei anstrengenden Trainingseinheiten beim Lehrgang in Freiburg stellte sich Martina Schmidtbauer-Pidd zur Dan-Prüfung.Unter den strengen Augen des Chiefinstructors der JKA Deutschland und Europa, Shihan Ochi, meisterte sie, da durch Bebbo gut vorbereitet, souverän das geforderte Programm.
f
Das anstrengende Vorbereitungstraining der letzten Monate, in dessen Genuss alle unserer Mitglieder kamen, fand damit seinen Höhepunkt.

Herzliche Gratulation an die erste Danträgerin unseres Dojos!



__________________________________________________________________________

Wangener Karatekas in Bregenz erfolgreich - Geschwister Paterok platzieren sich weit vorn
(07.11.2015)

Nachwuchskämpfer des Dojos Taku Ku Kan Wangen haben erfolgreich an der dritten und letzten Runde um den ASV-Schülercup in Bregenz teigenommen.


Der Schülercup ist ein internationales Einstiegsturnier für Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 19 Jahren. Es gibt drei Wettkampftage mit Einzelwertungen in Kata (Grundtechniken) und Kumite (Kampf) sowie einer Gesamtwertung aller drei Tage zusammen.

Pola Paterok überzeugte mit einem zweiten Platz im Kata-Wettkampf und ließ dabei auch einige höhere Gurtgrade hinter sich. Mit ihren sehr sicheren Katas sicherte sich die Neunjährige auch den zweiten Platz in der Kata-Gesamtwertung. Die zwölfjährige Pascale Paterok holte sich den vierten Platz im Kata-Wettkampf und landete in der Kata-Gesamtwertung auf Platz drei.

Mit starken, dynamischen Techniken wurde der 15jährige Philipp Paterok in seiner Altersklasse Zweiter in der Kata-Wertung. Weil er ohne Zahnschutz angetreten war, landete er im Jiyu-Kumite (Freikampf) nur auf dem vierten Platz, wurde dadurch aber in der Gesamtwertung Kumite Dritter und erreichte in der Kata- und Kumite-Gesamtwertung ebenfalls den dritten Rang.

Markus Dathem begleitete die Jugendlichen als Kampfrichter und Betreuer.
(Text: Manu, Foto: Markus)

_____________________________________________________________________________

Sensei Hans Körner begeistert in Wangen (27.06.2015)
Gelungener Lehrgang zum 10. Geburtstag des Taku Ku Kan-Karatevereins Wangen

Rund 50 Kampfsportlerinnen und Kampfsportler aus Wangen, Eintürnen, Tauberbischofsheim und Lindau und trafen sich auf Einladung des Shotokan-Karate-Vereins Taku Ku Kan in der Sporthalle Berger Höhe zum Karate-Lehrgang mit Sensei Hans Körner (6. Dan). Das „Urgestein der deutschen Karate-Szene" ist 1949 geboren, betreibt seinen Sport seit 1970 und leitet seit 1979 das Karate-Zentrum-Pforzheim. Der DJKB-Instructor ist ein ehemaliges Mitglied der deutschen Nationalmannschaft und kommt regelmäßig und gern zu Lehrgängen nach Wangen.



„Dass es sich bei Karate nicht nur um eine „Sportart" handelt, ist mir sehr früh klar geworden. Es ist eine Lebensweise, die Körper und Geist ins Gleichgewicht bringt. Diese Erkenntnis hat mir selbst schon in vielen Lebenslagen geholfen und ich versuche diese Einstellung an meine Schüler weiterzuvermitteln" fasst Körner seine Motivation zusammen.
In einer gemeinsamen und jeweils zwei Trainingseinheiten für Unter- und Oberstufe blieb kein Gi (Karate-Anzug) trocken. Der Sensei forderte vor allem sicheren Stand und saubere Techniken bei Grundschule und Kumite (Kampf). „Ich komme nicht einfach so zu Euch – ich will was dalassen und hoffe, dass wir zusammen Spaß haben", so begrüßte Körner die vielen gespannten Karatekas in Wangen.

Hans Körner kommt regelmäßig zu den Freundinnen und Freunden nach Wangen und jedes Mal hat er ein Thema dabei, das sich wie ein roter Faden durch seine Trainingseinheiten zieht und das seine Lehrgänge stets zu etwas ganz besonderem macht. In diesem Jahr wollte Körner seine Schülerinnen und Schüler locker haben: „Ich will, dass ihr die Kraft rausnehmt, locker seid und so viel schneller werdet".
Außerdem hatte der Sensei eine Vision im Gepäck: „Die absolute Kontrolle beim Karate, daran müssen wir in jedem Training arbeiten". Sein Steckenpferd und seine unbedingte Forderung an die Karatekas: Anspannung und Kontraktion der Bauch- und Po-Muskeln für einen festen und unerschütterlichen Stand. Körner weiß zu begeistern und zu motivieren: „Ich sehe, ihr habt mich verstanden" und „Weißgurte, ihr könnt stolz auf euch sein, das ist eine sehr schwierige Technik" ruft er der Unterstufe zu, die sich daraufhin noch mehr anstrengt.
Bei der Oberstufe kommt dann aber berechtigt auch mal Kritik vom Sensei: „Ich hab schon ein bisschen mehr von euch erwartet!“. Er komme nicht einfach so und veranstalte einen Lehrgang, sondern er will, dass etwas hängen bleibt und jeder etwas mitnimmt auf seinem Weg. „Wir alle sind Anfänger, wenn wir aufhören zu lernen, dann geht unser Karate kaputt".



Dojoleiter und erster Vorstand Peter (Bebbo) Hurter und 2. Vorstand Markus Dathem waren am Ende des Lehrgangs wieder einmal restlos zufrieden. „Gut, dass es solche Trainer gibt, der Hans ist einer von uns, wir lernen jedes Mal viel und haben außerdem eine Menge Spaß zusammen". Körner ist kein abgehobener Star oder Guru, sondern bezeichnet sich auch selbst als „Anfänger“, der immer weiter dazulernt. „Ihr Frauen könnt das genauso und ihr sollt euer Licht nicht unter den Scheffel stellen“ verabschiedete sich Körner am Ende des Lehrgangs im Taku Ku Kan-Dojo von einem Karate-Verein mit einem beachtlichen 50 %-Frauen-Anteil. Mit diesem Lehrgang, da waren sich am Ende alle einig, hat sich der Shotokan-Traditions-Karate-Club selbst ein schönes Geschenk zum 10. Geburtstag gemacht.

manu/Fotos: manu

_____________________________________________________________________________

Impressionen vom Kata Spezial 2015 in Groß-Umstadt (04.06.2015)

8 unserer Mitglieder besuchten vom 14. - 17. Mai den Kata Spezial in Groß-Umstadt. Bis auf Mark reisten unsere anderen Teilnehmer bereits am Mittwoch Abend an. Am Treffpunkt vor den Trainingshallen konnte man dann nach und nach Bekannte aus anderen Dojos begrüßen.
Später ging's weiter zum Quartier in Groß-Ostheim. Petra hatte dort eine Ferienwohnung ausgemacht, welche sich dann als entzückendes altes Fachwerkhaus entpuppte. Ausgestattet mit Waschmaschine und einem überdachten Sitzplatz ließ es sich dort gut aushalten, zumal Sabine und Petra sich hervorragend um das Frühstück kümmerten, Markus den Wein beisteuerte und das Bier aus Martinas Kasten abends nach dem Training bereits gekühlt auf Bebbo und Markus wartete. Recht lustig war's jeden Abend.

Ach ja, trainiert wurde auch noch. Neben Ochi Sensei unterrichteten noch die japanischen Senseis Omura und Akita, Jean-Pierre Fischer aus Frankreich sowie der DJKB-Instructor Toribio Osterkamp, Stützpunkttrainer Julian Chees und der DJKB-Nationaltrainer Thomas Schulze. Sie lieferten viele neue Trainingsanreize und vor allem die Riege unserer Braungurtdamen hat nun in den nächsten Monaten die Gelegenheit, nach und nach die während des Kata Spezials erlernten höheren Katas zu üben und zu verbessern.


______________________________________________________________________________________________________________

2. Runde ASV-Schülercup 2015 04.06.2015)

Am Samstag, dem 7. Mai fand die 2. Runde des diesjährigen Schülercups statt.
Unser Dojo war in der Alpenstadt Bludenz auf Teilnehmerseite (leider) wieder nur durch die Familie Paterok vertreten. Markus fungierte diesmal als Kampfrichter am Rande der Kumite-Tatami.
Die guten Ergebnisse der ersten Runde konnten leider nicht wieder erreicht werden. Zwei 4. Plätze in Jiyu-Kumite und Kata durch Philipp und ein 4. Platz von Pola in Kata waren trotz Erreichen des Finales die relativ magere Ausbeute.

War es bei Philipp im Kata-Wettkampf ein Fehler in der Vorrunde in der Kata "Heian Sandan", der eine bessere Platzierung verhinderte, wurde Pola für ihre sehr gut vorgetragene "Heian Shodan" durch Kampfrichterentscheidung klar benachteilt, was nicht nur ihr sondern auch den Zuschauern auffiel - nicht sehr motivierend für die Zukunft.

Im Kumite verlor Philipp in der Vorrunde ganz knapp und buchstäblich in der letzten Sekunde seinen Kampf, wobei ein klarer Zuki (leichte Berührung, aber kontrolliert) vorher zum Kopf des Gegners nicht gewertet wurde. Im Finale lief es ähnlich, nur dass ein ähnlicher Treffer seines Gegners diesem im Kampf um Platz 3 den Sieg bescherte. Ärgerlich, aber die Chance auf den Gesamtsieg 2015 nach der 3. Runde im Oktober in Bregenz besteht immer noch.

______________________________________________________________________________________________________________

Bilder vom Jubiläumslehrgang mit Ochi Sensei in Konstanz (04.06.2015)

Mit 6 Teilnehmern war unser Dojo beim Jubiläum-Lehrgang "Ochi Sensei 45 Jahre in Deutschland" vertreten.
Vier von ihnen waren abends noch bei der Feier im Konzil dabei, anlässlich derer der Werdegang von Ochi Sensei von DJKB-Offiziellen und Weggefährten gewürdigt wurde. Auch viele ehemalige Karateka aus seiner Zeit als DKB/DKV-Bundestrainer waren zu Ochis Jubiläum angereist. Für uns war dies ein schöner und interessanter Abend.
Hier ein paar Bilder vom Abend im Konzil.

WeiterPlayZurück

______________________________________________________________________________________________________________
.Erfolgreiche Kids von „Taku Ku Kan" beim Schüler Cup in Egg/Vorarlberg (01.04.2015)

Bei der ersten Runde des Schülercups 2015 in Egg (Vorarlberg) war unser Dojo leider nur mit einer kleinen Truppe vertreten, die aus drei Mitgliedern der Famile Paterok bestand.
Umso erfreulicher waren die Ergebnisse: Vier Starts und viermal erreichen des Finales der letzten vier, darunter ein erster und zwei zweite Plätze.

Philipp: 1. Platz Kata, 2. Platz Jiyu Kumite
Pola: 2. Platz Kata
Pascalé: 4. Platz Kata

Damit besteht für alle drei eine hervorragende Ausgangsposition auf einen Podiumsplatz nach der dritten Runde, die im Herbst in Bregenz stattfinden wird und nach welcher die Ergebnisse aller Kampftage zusammengezählt werden.
_____________________________________________________________________________

Start | Laufendes Jahr | Unser Verein | Training | Karate Do | Mitglied werden | Kontakt | Links | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü